Diese zwei wunderbaren Menschen sind nicht mehr zu haben - wohl aber die T-Shirts, die sie tragen: Hochwertige Biobaumwoll--Fairtrade-Shirts, mit Ökofarbe im Textil-Siebdruckverfahren bedruckt. Davon gibt's eine kleine Stückzahl bei mir in verschiedenen Farb-, Größen- und Ausführungsvarianten. Solange Vorrat reicht... Einfach per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei mir melden und wir klären alles Weitere. Das Wichtigste: Haltet euch und anderen diese Botschaft vor Augen!

Liebe Leserin, lieber Leser,

vom Umgang miteinander und wie wir das vielleicht besser hinbekommen könnten, handelt meine Mutmach-Kolumne im Oktoberheft der info3. Der Artikel steht hier für Sie bereit:

Übrigens: Falls Sie Interesse an hübschen roten "Denkt mit dem Herzen"-Aufklebern haben, können Sie von mir welche bekommen. Ein kurzes Mail mit Ihrer Postanschrift genügt. Sie sind allerdings nicht dazu gedacht, sie auf fremde Autos zu kleben. Höchstens auf das eigene; auf meinem Mutmacherei-Auto klebt auch einer. Vielleicht inspiriert diese Botschaft andere - ich wünsche es uns allen.

Mein Beitrag im November-Heft der info 3 entspringt meiner eigenen Innerlichkeit und umfasst die mir vielleicht wichtigste Botschaft: Restlos alles, was wir im Außen erleben und woran wir uns halten oder klammern, kann uns genommen werden oder schicksalhaft abhanden kommen. Das jedoch, was wir im Inneren, in der Tiefe unserer Seele, erleben, ist ein unverlierbarer Schatz. Lassen Sie sich inspirieren zu einem bewussten Weg der Innerlichkeit!

Inzwischen bekam ich eine schöne Nachricht zu diesem Text: Der ärztliche Leiter einer psychosomatischen Klinik bat den info3-Verlag um die Genehmigung, jeder Patientin und jedem Patienten bei der Entlassung eine Kopie davon mitgeben zu dürfen. Was für eine wohltuende Resonanz! Wenn in diesen Zeilen etwas enthalten ist, das ein wenig zum Heilungsweg von Menschen beitragen kann, erfüllt mich das mit tiefer Dankbarkeit.

Wenn Ihnen auch die derzeit in unserer Gesellschaft vorherrschende Polarisierung und unversöhnlichen Haltungen zu schaffen machen, empfehle ich Ihnen als Lektüre meine Mutmach-Kolumne im aktuellen info3-Magazin: